Herzlichen Willkommen zu meinem neu gestaltenten Blog!!! Ich hoffe es gefällt euch und ihr lest auch weiterhin fleißig!!!

Navigation

MyBlog
Über...
Gästebuch
Kontakt
meine MySpace Page
Mein Tagebuch bei AuPairUSA.de
OSC
Photoslideshow
Videos
link
More links coming soon!!!
host ; made by
26°C

...so warm war es gestern!
Es war echt ein toller Tag. Wir konnten unsere T-Shirts anziehen und es war echt mal wieder total angenehm! Jetzt freu ich mich schon richtig auf den Sommer! Es war so toll einfach ohne Winterjacke rumzulaufen und William hat auch den halben morgen draußen gespielt!
In der Nacht gab es dafür dann aber auch ein dickes Gewitter und jetzt ist draußen alles nass und es ist bestimmt auch kälter! Aber die Tendenz ist schon einmal die richtige und es wird jetzt sicherlich Frühling!!!

Ich wünsche euch allen noch einen ganz tollen Tag!
Liebe Grüße aus New Jersey, Daniela

15.3.07 00:35


Wochenende...NYC...

[ Stimmung: Happy ]
[ Momentan: Watching Who Wants to Be a Millionaire ]
Hey,
jetzt wollte ich doch mal von meinem Wochenende erzählen.
Am Freitag abend ging es los, denn da war abends eine kleine "Party" (wie es Larissas Hostdad genannt hat) bei Larissa. Wir haben Pizza gegessen und uns unterhalten und ich habe meine "neuen" Fotos (von Oktober bis Januar) von Monika bekommen. Wir saßen bis ungefähr 1 Uhr zusammen, haben aber versäumt einen Film zu gucken, was wir eigentlich machen wollten.
Am Samstag morgen bin ich dann um 11:50 Uhr mit dem Zug los nach New York gefahren - erstmal alleine, die anderen habe ich später getroffen. Ich war zuerst bei Century 21 und habe mich da ein bisschen umgeguckt. Es war überall unglaublich voll, auch da. Später bin ich dann noch nach SoHo gefahren und da war es auf den Bürgersteigen so voll, dass ich sooo langsam gehen musste und das hat auch nicht viel Spaß gemacht. Aber ich hab in den Geschäften auch etwas geguckt und so ist es ja nunmal in New York, ne voll und lebendig...
Um halb 5 habe ich mich dann mit Larissa, Denise und Anna getroffen. Wir sind richtung Times Square gelaufen und haben uns auf dem Weg auch noch in ein paar Geschäften umgeguckt. Ich habe zum Beispiel Nagellack für nur 1,50$ gekauft. Irgendwann sind wir dann am Times Square angekommen. Dort wollte Larissa schnell zum Toys'r'Us und wir waren auch noch beim Virgin Megastore. Danach sind wir dann mit dem Taxi zur Loreley, dem deutschen Restaurant in der City gefahren. Wir hatten Glück und mussten nicht auf einen Tisch warten. Annegret ist später auch noch zu uns gestoßen. Naja, auf jeden Fall war es mal wieder richtig toll ein "Wiener Schnitzel mit Pommes" zu essen. Zum Nachtisch haben Denise und ich uns dann ein Stück "Schwarzwälderkirschtorte" geteilt. War echt voll lecker und unser Kellner kam aus Bayern.
Insgesamt muss ich aber sagen, dass wieder total viele Deutsche in der City waren. Selbst im Century 21 habe ich mindestens 10 Leute deutsch sprechen hören und in einem kleinen Laden auf der 7th Avenue, in dem ich mit Larissa, Denise und Anna später war, waren auf einmal nur noch Deutsche. Wir 4 und noch 4 oder 5 andere. Total krass!
Am Sonntag hab ich dann erstmal ausgeschlafen, weil ja auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhr umgestellt wurde, dann habe ich ein paar Stunden gearbeitet, bevor ich dann ungewollt wieder eingeschlafen bin.
Heute ist dann auch erstmal kein College, weil diese Woche Spring Break ist.
Ok, ich wünsche euch noch einen tollen Tag!
Liebe Grüße und bis bald!
Daniela
15.3.07 13:59


OSCARs, New York City, mehr Schnee, Au Pair Treffen...

Hey,
ja, also wie die Überschrift schon sagt, gibt's es recht viel zu berichten aus den letzten fast 2 Wochen.
Zuerst sollte am 25. dann ja mein Au Pair Treffen - das erste mit der neuen Gruppe - aber es wurde dann abgesagt, weil es ja angefangen hat zu schneien und ungemütlich wurde! Also sind Monika und ich zu mir nach Hause gefahren und haben uns die OSCARs von Anfang bis zum Ende angeguckt und konnten auch noch etwas zu vom roten Teppich sehen. War echt cool und ich meine, man muss das ja mal ausnutzen, wenn die OSCARs mal nicht mitten in der Nacht kommen :lol:
In der Woche ist nichts besonderes passiert, war alles wie immer. Am Mittwoch abend war ich dann mit Larissa, Monika und Denise bei T.G.I. Friday's und dann ist Larissa ja auch am Mittwoch abend bei mir "eingezogen", weil ihre Gastfamilie das Haus renoviert hat und alle für ein paar Tage aus dem Haus raus mussten. Sie war dann von Mittwoch bis Sonntag da. Am Freitag abend waren wir beide mit meiner Gastfamilie in Long Valley essen und haben danach noch mein Literaturstück aus der 12. Klasse auf meinem Laptop geguckt Das war lustig!
Am Samstag morgen mussten wir dann erst die Kids zum Tennis bringen und sind danach nach New York City gefahren Wir waren dort dann etwas shoppen, auch auf einem Flohmarkt und sind dann abends ins Hard Rock Cafè essen gegangen. Das war auch toll Um halb 10 haben wir uns dann mit Nati und ihren beiden Freundinnen, Isa und Annka, getroffen und sind zum Club T gegangen, weil Denise uns da auf die Gästeliste hat setzen lassen. Wir mussten zum Glück keinen Eintritt bezahlen, weil wir vor 11 gekommen sind. Naja, der Abend war auch eigentlich echt witzig, bis es dann Stress gab. Es wäre jetzt alles zu viel das hier zu erzählen, aber unsere Gruppe hat sich dann etwas aufgeteilt, meiner Meinung nach ungewollt. Monika, Anna und ich sind dann mit Nati und ihren Mädels in der Disko geblieben, wobei die anderen irgendwo anders waren.
Monika, Anna und ich sind dann auch die einzigen gewesen, die morgens mit dem ersten Zug zurückgefahren sind, die anderen sind noch in der City geblieben. Aber wie gesagt, dass jetzt alles zu erklären würde zu lange brauchen und wäre unmöglich. Ich kann nur sagen, dass ich immer noch ein bisschen sauer auf die anderen bin bzw. entäuscht.
Naja, am Sonntag hatte ich dann auch das nachgeholte Au Pair Treffen. Wir haben uns in einem Pizzarestaurant getroffen und haben ein Spiel gespielt. Wir mussten uns zu zweit zusammen tun, mit jemanden, den wir nicht gut kennen und mussten uns dann gegenseitig vorstellen. Nicole und ich haben zusammengespielt und haben unvorhergesehenerweise auch gewonnen und zwar weil ich Skispringen so gerne mag und weil Nicole mir so ein tolles östereichisches Wort beigebracht hat :D Wir haben einen 10$ Gutschein von Blockbuster gewonnen...nicht schlecht, was :D
Gestern hat es dann auch nochmal geschneit, aber jetzt soll es besser und frühlingshafter werden.
Was ich am Wochenende mache, weiß ich noch nicht so genau. Ich könnte wieder nach New York fahre...vielleicht mache ich das auch...mal sehen
Ich werde jetzt mal Lunch machen und wünsche euch allen eine tolle Woche und ein schönes Wochenende
Liebe Grüße aus New Jersey
Daniela
10.3.07 15:01


Bowling

Hey,

ja, jetzt melde ich mich auch mal wieder, etwas regelmäßiger. Ich hoffe, dass sich das auch so hält.
Ich wollte eigentlich auch nur kurz von gestern abend erzählen. Da war ich nämlich mit ein paar anderen Au Pairs Bowlen.
Wir waren zu 7. (Anny, Anna, Adriana, Denise, Larissa, Nicole und ich). Ich war das erste mal seit 3 1/2 Jahren wieder bowlen und ich hab bei den ersten beiden Würfen auch voll abgelost. Aber irgendwann wurde ich dann besser - natürlich nicht super, aber es hat mir gereicht, dass ich nicht bei jedem Wurf 0 Punkte hatte
Am Ende hat Larissa gewonnen, aber wir haben ja eigentlich eh nur zum Spaß gebowlt. Ab 9 wurde es dann auch richtig cool, weil die Lichter ausgingen und das "Lazer Bowling" anfing - mit Diskobeleuchtung und so! Voll klasse
Nach dem Bowlen waren wir dann noch bei "T.G.I. Fridays" gegenüber. Adriana ist dann aber nach Hause gefahren, also waren wir nur noch zu 6. Leider können wir nicht so oft zu "Friday's" gehen, weil das bei der Bowlingbahn das nächste ist und das schon etwas weiter entfernt ist. Aber es war echt mal cool
Heute abend geht's dann ab zum Au Pair Treffen und danach werden die OSCARs geguckt

Ich beim Bowlen

Wir Mädels bei "T.G.I. Friday's" (Larissa, ich, Anna, Annegret, Nicole und Denise)

Ok, liebe Grüße und bis bald, Daniela
25.2.07 16:35


mein Geburtstag und anderes

Hallo mal wieder!!!!
Ich weiß, dass ich mich jetzt schon ewig nicht mehr gemeldet habe, aber jetzt ist's endlich mal wieder so weit.
Seitdem ich aus dem Urluab wieder da bin ist auch nicht sowas besonderes passiert.
Am 10. waren wir im Kino und haben "Because I said so" geguckt. Diesen Film kann ich wirklich nur empfehlen!!!! Danach waren wir dann zu 10. bei Applebee's, das war auch mal wieder genz lustig.
Naja, und dann kam die Woche mit dem großen Schnee. Am Dienstag abend hat's angefangen zu schneien und es hat dann bis Mittwoch abendum 5 durchgeschneit. Naja, die Kids hatten dann am Mittwoch auch ganz schulfrei und am Donnerstag hatten sie 2 Stunden später Schule, aber wenigstens überhaupt.
Am Freitag abend war ich dann mit meiner Gastfamilie essen, um Betsy's letzten Tag bei Novartis zu feiern und meinen Geburtstag - natürlich einen Tag zu früh, weil ich ja nunmal erst am Samstag Geburtstag hatte. Natürlich kam dann auch ein Geburtstagslied für mich und mein Dessert mit ner Kerze oben drauf.
Am Samstag mittag hab ich dann Nati vom Bahnhof abgeholt und um 2 ging meine Geburtstagsparty los. Zuerst gab's Pizza, dann Kuchen mit Eis. Es war echt lecker und meine Gastmutter hat sogar einen Kuchen gebacken.
Ich hab auch schöne Geschenke bekommen - hauptsächlich Schmuck, aber darauf stehe ich ja auch. Und von Nati hab ich dann noch eine Tinkerbell-Schmuckschatulle bekommen und von Monika und Larissa einen Gutschein für einen Build-A-Bear-Bären.
Abends waren Larissa, Nati, Denise und ich dann im Kino. Monika war nicht mit, weil sie arbeiten musste. Wir haben "Music&Lyrics" geguckt. Dieser Film ist auch sooo toll!
Am Sonntag morgen haben Nati und ich nur relaxt und mittags hab ich sie dann wieder zum Zug gebracht. Monika und ich sind dann weiter zur Bridgewater Mall gefahren und ich hab mir Schuhe für 5,50$ gekauft. Da musste ich einfach zugreifen.
Abends waren wir bei Isabelle, weil sie zur Zeit sturmfrei hat und haben eine kleine Party gefeiert. Das war echt lustig. Es waren wir deutschen Au Pairs und noch ein Amerikaner die ein paar von uns am Freitag abend in New York City kennengelernt haben. Irgendwann haben wir dann nur noch am Klavier gesessen und ihm beim Klavierspielen zugehört.
Am Montag war dann ja President's Day und deswegen hatten die Kids gestern und heute frei. Naja, aber morgen geht's für die dann ja wieder los zur Schule.
Ich wünsche euch noch eine tolle Woche und melde mich bald wieder.
Liebe Grüße, Daniela

20.2.07 21:17


San Francisco, Hollywood, Las Vegas

Über eine Woche lang habe ich ich jetzt schon nicht mehr gemeldet, aber das hatte auch einen Grund! Ich war vom 27.1.-4.2. im Urlaub an der Westküste!!! Und hier kommt mein Bericht...:

Am 27.1. ging unser Flug morgens um 8:45 Uhr von Newark nach San Francisco. Bei Larissa, Monika und mir ging zum Glück auch alles recht pünktlich los und wir kamen auch pünktlich mittags in San Francisco an. Natis Flug vom JFK wurde allerdings gestrichen und sie musste dann über Atlanta fliegen und ist erst abends angekommen.

Nachdem Larissa, Monika und ich dann am Flughafen in San Francisco angekommen sind, sind wir mit dem Zug in die Stadt gefahren und zu unserem Hotel gegangen. Dieses Hotel war das günstigeste, dass wir hatten, aber es war totzdem gut. Das Zimmer war ein bisschen klein für 4 Leute, aber sonst war alles ok und wir hatten einen tollen, neuen Flachbildschirm in unserem Zimmer. Nachdem wir uns ein bisschen „eingelebt“ hatten sind wir dann auch schon los gelaufen. Wir wollten nämlich eigentlich ne Alcatraz-Tour machen, aber die Arbeiter der Alcatraz-Tour-Gesellschaft haben gestreikt. Wir sind dann etwas weiter gelaufen und haben einen Bay-Cruise gefunden, der uns an Alcatraz vorbeifährt und unter der Golden Gate Bridge vorbeifährt. Der war auch echt cool. Captain Nemo hat den Cruise moderiert und uns viel über die veschiedenen Inseln und einfach über die Geschichte von San Francisco erzählt.

Nach dem Cruise waren wir dann noch bei McDonalds weil wir so hungrig waren. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, warum ich euch das gerade erzählen muss, aber bei McDonalds haben wir zwei deutsche Mädels getroffen, die als Austauschschülerinnen in den USA sind und auch gerade Urlaub in San Francisco gemacht haben. Eine von den beiden war total geschockt, als ich ihr erzählt habe, dass ich in Deutschland zwischen Münster und Osnabrück wohne und meinte, dass sie das auch immer sagt. Es stellte sich heraus, dass sie aus Mettingen kommt, dem Ort in dem ich geboren wurde. Das war ganz cool und wir haben uns dann einige Zeit mit den beiden unterhalten und mussten dann auch zurück zum Hotel um uns mit Nati zu treffen. Wir sind dann später am Abend nochmal los gegangen um was für Nati zu Essen zu finden und sind in Lori's Diner am Union Square gegangen. Es war voll toll da!!!

Am nächsten Tag war dann morgens eine Stadtrundfahrt dran. Wir hatten eine schöne kurze ausgesucht und unser Guide Jim war auch ganz lustig. Nach der Stadtrundfahrt sind wir dann zu einem Platz gelaufen, von dem man die Golden Gate Bridge gut sehen kann. Wir sind nicht direkt zu der Brücke gelaufen, aber der Platz war ganz gut, auch wenn man die Brücke in echt besser sehen konnte als auf den Fotos, weil es ein bisschen nebelig war, wie es in San Francisco nunmal so ist Danach sind wir noch schnell mit dem Bus zum Alamo Square gefahren, wo die viktorianischen Häuser stehen, wie man sie auch aus Full House kennt.

Dann war es Zeit zurück zur Fisherman's Wharf zu fahren, weil wir uns da mit Franzi treffen wollten die mit mir in der Au Pair Schule war. Es war echt cool mit ihr. Wir sind zuerst zum Pier 39 gegangen und haben uns die Seelöwen die da lagen angeguckt, die waren sooo cool Danach sind wir dann nach Chinatown gefahren, was Larissa halt auch unbedingt wollte. Dort hab ich dann auch noch ein paar Souveniers eingekauft und abends sind wir dann zur Cheesecake Factory essen gegangen. Das war soooo lecker :D Wir haben dann Franzi noch zum Bahnhof gebracht und sind dann zur Greyhoundbusstation gegangen um unsere Bustickets für den nächsten Tag und für die Busfahrt von Hollywood nach Las Vegas schonmal zu kaufen. Am nächsten morgen ging es um 9:10 Uhr los nach Hollywood. Um ca.a 4:45 Uhr waren wir dann da. Wir sind dann zum Hotel gefahren und haben uns erstmal etwas hingesetzt und ausgeruht. Nicht, dass wir tagsüber im Bus nicht genug saßen, aber irgendwie brauchte man das dann doch nach so einer langen Busfahrt. Abends haben wir uns dann aufgemacht und sin den ganzen Walk of Fame abgelaufen. Wir haben fast alle Sterne gesehen, aber es war soooo weit. Nachher haben wir rausgefunden, dass das ca. 2 Meilen waren – vielleicht auch mehr! Naja, wi rhaben dann einmal bei Subway ne Pause gemacht, aber als wir nach Hause gekommen sind, waren wir auch alle ganz schön geschafft und sind ins Bett gefallen. Am nächsten Tag haben wir uns dann vorgenommen mal zum Pazifik zu fahren. Wir haben dann herausgefunden, dass wir mit unserem 3 $ - Tagesticket vom Bus auch nach Santa Monica fahren kann und das haben wir dann auch gemacht.

Wir sind dann zum Pier in Santa Monica gelaufen und gerade als wir da angekommen sind fing es richtig doll an zu regnen. Wir sind dann einfach in irgendso ein Cafe gegangen und haben gewartet, bis es aufhörte. Eigentlich wollten wir dann nur noch schnell ein Foto von uns vor dem Pazifik machen, aber dann haben wir aufeinmal eine Filmcrew am Pier gesehen. Da waren auch ganz viee Statisten in Sommerklamotten und wir wurden mit unseren Regenschirmen und langen Klamotten auch zur Seite geschickt. Wir dachten, erst, dass es einfach irgendeine Werbung ist, weil wir keinen großen Star entdeckt haben. Wir durften dann aber auch näher ran und standen letztendlich dann direkt neben dem Zelt mit der Crew. Und dann erkannten wir sie: PARIS HILTON!!! Wir waren am Filmset von Paris' neuen Film „The Hottie and the Nottie“ gelandet. Ein Film der im Sommer spielen soll und im Regen und im Januar am Pier in Santa Monica gedreht wurde. Es war echt cool da zuzugucken und interessant zu sehen, dass Paris eine Extrabehandlung bekommen hat und mit dem Auto den Pier rauf und runter gefahren wurde, während die anderen Schauspieler im Regen stehen mussten (natürlich mit Schirm). Paris wird in diesem Film natürlich „The Hottie“ spielen, die Schauspielerin die „The Nottie“ spielt war total nett und hat uns auch angelächtelt.

Larissa ist dann mal ein bisschen auf'm Pier rumgelaufen und ist zu Pairs' Auto gegangen als sie das Fenster etwas offen hatte um zu fragen ob sie ein Foto machen kann. Paris meinte dann nur: „I'm on the phone – sorry“ und hat das Fenster wieder hochgemacht...Naja, auf jedenfall war das mal ein tolles Erlebnis. Wir sind dann noch auf die Santa Monica Promenade gegangen und in eine Mall und sind dann mit dem Bus nach Hause gefahren. Wir mussten uns schließlich für unsere Abendveranstaltung fertig machen. Wir sind dann nämlich zu „Jimmy Kimmel Live“ gegangen. Um 6:30 Uhr war Einlass und um 8 Uhr fing die Aufnahme der Show an. Gäste in dieser Show waren Christina Applegate und Patton Oswalt. Nach der Show gab's noch ein kleines Konzert in der Lobby. Es war echt cool sowas mal mitzuerleben...

Am nächsten Morgen ging es um 9 Uhr los auf unsere Hollywood Tour. Unsere erste Tour war eine Fahrt duch Hollywood und Beverly Hills, bei der uns Häuser von Stars gezeigt wurden und Plätze an denen Filme gedreht wurden. Unser Guide Brain war total lustig und echt cool drauf :D Das erste Star Haus, dass er uns gezeigt hat gehörte natürlich Paris Hilton....es ging ja auch nicht anders... Außerdem haben wir dann noch Tom Cruise und Katie Holmes Driveway gesehen, die beiden waren aber nicht zu Hause, weil keine Paparazzi vor dem Tor standen Wir haben auch das Haus von den Osbourne's gesehen und das Haus, dass Marlene Dittrich damals gehörte. Brian hat uns dann zum Gelände von Sony Pictues gebracht, wo wir eine Studiotour gemacht haben. Wir waren im Studio vom amerikanischen Glücksrad und von der Sitcom „'til Death“. Auf dem Gelände ist uns dann auch ein amerikanischer Fernsehstar über den Weg gelaufen, den ich aber nicht kannte, aber er war so doll geschminckt und gerade am Text lernen, dass ich mir sowas schon gedacht hab.

Nach der Tour sind wir wieder bei Brian ins Auto gestiegen und wurden von ihm zurück an den Hollywood Blvd. gebracht. Dort haben wir dann noch eine Tour mitgemacht. Eine Walking Tour bei der uns ein ehemaliger englischer Soldat über die verschiedenen Theater und die Sterne auf dem Walk of Fame erzählt hat. Das war auch sehr interessant und gut Als wir dann mit der Tour fertig waren sind wir noch schnell in ein Einkaufszentrum gegangen, in den obersten Stock um das Hollywood-Zeichen gut sehen zu können und haben uns dann auf dem Weg zum Grove gemacht. Das Grove ist ein recht teures Einkaufszentrum, was aber echt total toll aussieht! Wir waren da dann auch essen und zwar wieder in der Cheesecake Factory. Nachher sind wir dann noch über den Farmer's Market gelaufen und das ist uns doch gleich wieder jemand bekanntes über den Weg gelaufen. Allerdings fiel uns allen der Name nicht ein (wir haben dann später im Hotel recherchiert und herausgefunden, dass es Lochlyn Munro war – er hat mal bei Charmed mitgespielt, aber auch bei Scary Movie). Als wir dann auf den Bus zum Rodeo Drive gewartet haben ist dann auch glatt noch Ben Stiller in einem Auto an uns vorbei chauffiert worden...:D

Der Rodeodrive ist echt schick und auch wenn man sich da sowieso nichts leisten kann sollte man echt mal gucken gehen... Wir sind dann zurück zum Hotel und am nächsten Morgen hieß es dann ja auch wieder „Auf Wiedersehen Hollywood“ und wir haben uns auf den Weg nach Las Vegas gemacht. Unser Bus fuhr um 11:25 Uhr los. Auf der Hälfte der Strecke haben wir eine Pause gemacht und als der Bus ca. 1 Minute wieder am Fahren war fiel einem dänischen Ehepaar auf, dass sie eine Tasche bei dem McDonalds vergessen hatten. Anstatt, dass der Busfahrer umdreht, wo die restlichen Insassen des Busses nichts dagegen gehabt hätten, wollte er sie mitten in der Wüste aussetzten, halt an der nächsten Ausfahrt. Ein anderer Passagier konnte den Busfahrer dann aber überzeugen noch 2 Ausfahrten weiter zu fahren, sodass es da wenigestens ein Telefon oder ein Taxi geben würde. Was aus dem Ehepaar geworden ist würde ich auch gerne wissen, aber ich denke, dass sie einfach einen der nächsten Busse nach Las Vegas genommen haben. Der Busfahrer hat aber einfach nicht verstanden, wie wichtig der Pass für die beiden war und wie wichtig auch das Geld und so weiter.

Abends um halb 7 kamen wir dann letztendlich in Las Vegas an und waren von unserem Hotel begeistert. Wir sind erstmal auf unserem Zimmer geblieben und haben den Roomservice kommen lassen! Wir haben dann auch O.C. geguckt und danach sind wir noch los zum Strip gegangen. Wir haben uns dann so einige Hotels angeguckt – z.b. New York, New York, MGM Grand, Paris, Bellagio und Ceasar's Palace. Am Bellagio haben wir auch die tolle Wassershow gesehen.

Wir waren vor halb 2 dann auch nicht im Bett und mussten am nächsten Tag dann auch schon um 6:30 wieder am Strip sein, wo wir für unsere Grand Canyon Tour abgeholt wurden.

Unser Busfahrer für die Grand Canyon Tour – Jose – war total lustig und war halt gleichzeitig unser Tourguide. Unser erster Stop war am Hoover Dam, einem riesigen Staudamm an der Grenze zwischen Nevada und Arizona.

Dann ging es auf durch Arizona mit einem weiteren Stop in Kingman, AZ. Insgesamt dauerte die Fahrt um Grand Canyon ca. 5 Stunden. Auf der Hinfahrt haben wir dann noch Zorro geguckt. Und dann haben wir kurz vor dem Grand Canyon noch Lunch bekommen. Nach dem Lunch ging es dann los in den Grand Canyon National Park. Der erste Stop für uns, um auf den Grand Canyon zu gucken wurde an der Angel Lodge gemacht und wir hatten auch echt super Wetter...etwas zu viel Sonne, denn auf den Fotos von uns und dem Canyon blinzeln wir immer nur in die Kamera

Der Grand Canyon ist jedenfalls total toll! Wenn ihr mal die Gelegenheit bekommt dahinzufahren macht es! Er ist es echt wert! Es ist einfach unglaublich das alles zu sehen. Nach einer ¾ Stunde an diesem Aussichtspunkt sind wir noch zu einem anderen gefahren. Von dort war die Aussicht meiner Meinung nach noch besser! Es waren auch mehr Touristen da. Natürlich auch sehr viele Asiaten! 4 asiatische Jungs wollten auch unbedingt mit Larissa, Monika, Nati und mir ein Foto vorm Canyon machen. Also nochmal: Es war einfach klasse!!!!! :D

Auf dem Rückweg haben wir dann wieder Filme geguckt „Fools Rush In“, der in Las Vegas, am Hoover Dam und am Grand Canyon spielt und eine Comedy Tour, die super lustig war. Um 9 Uhr hat uns unser Busfahrer Jose wieder am Strip abgesetzt und wir sind dann noch zum Mirage um uns die Vulkanshow anzugucken und danach haben wir noch den Schluss von der Piratenshow am Treasure Island Hotel gesehen. Wir sind dann auch noch zum Venetian Hotel (Venedig) gegangen, was total schön war!

Der nächste Tag war auch schon unser letzter! Nati musste um 1 Uhr los zum Flughafen, also sind wir morgens erst schön im Hotel frühstücken gegangen und dann haben wir uns auf den Weg zur Freemont Street gemacht. So toll war es da jetzt allerdings auch nicht, weil es ja noch nicht dunkel war und die Lichtshow noch nicht dran war. Irgendwie sah da alles, vorallem verglichen zum Strip, total billig aus!

Wir sind dann auch wieder mit Nati zurück zum Hotel, wo Monika und ich uns dann erstmal bis 2 Uhr ausgeruht haben, während Nati zum Flughafen gefahren ist und Larissa zurück zum Stip ist. Monika und ich sind dann um 2 los zum Strip und haben uns das Luxor Hotel in der Pyramide und Mandalay Bay angeguckt. War auch echt schön. Wir haben uns dann am Nachmittag wieder mit Larissa getroffen und sind dann noch etwas rumgelaufen. Wir haben uns auch den Tiger am Mirage angeguckt und als letztes war die Piratenshow am TI nochmal dran, weil wir uns die ganz angucken wollten, was sich auch voll gelohnt hat. Um 9:45 Uhr waren wir dann am Hotel und wurden vom Airport Shuttle zum Airport gebracht...und das war unser Urlaub an der Westküste.

Am Sonntag morgen um halb 9 wurden wir dann von Betsy in Newark abgeholt und als ich zu Hause war, hab ich auch erstmal bis 2 Uhr geschlafen.

Fazit: Der Urlaub war echt klasse, wir haben super viel gesehen und ich bin super glücklich darüber! Wir hatten gutes Wetter, es war nicht heiß, aber doch viel wärmer als hier in New Jersey. Meistens war es so zwischen 15 und 20°C

Ich war jetzt schon in allen 4 amerikanischen Zeitzonen (Eastern, Central, Mountain, Pacific) und insgesamt war ich jetzt in 14 Bundesstaaten der USA!

6.2.07 15:53


3°Fahrenheit

...-16°Celsius!!!
So kalt war es heute morgen, als ich mit William zu seiner Computerklasse in Chester gefahren bin!!! Es war unerträglich im Auto, weil das Auto an sich so kalt war und die Sitze und alles! Zum Glück ist meine Heizung schnell angesprungen!!!
Mittlerweile ist es glaub ich etwas wärmer geworden und es sind nur noch -11°C.
Jetzt freue ich mich richtig auf morgen! Auch, wenn es in Kalifornien nicht total sommerlich warm werden wird, sagt der Wetterbericht doch voraus, dass es um einiges wärmer werden soll...in Celsius gesprochen: zweistellig, aber über 0.
Ich werde mich etzt mal wieder ans Packen machen und wünsche euch allen einen tollen Start ins Wochenende!
Ganz liebe Grüße, Daniela


27.1.07 04:34


Au Pair News

Hallöchen alle zusammen!
Eine kleine letzte Nachricht bevor ich einschlafe.
Heute war eigentlich ein ganz normaler Tag - bis auf die Tatsache, dass heute Betsy's Geburtstag war und Ken leider auf Geschäftsreise war!
Naja, aber dazu später mehr...erstmal zu den News!!!


1. Ab Freitag wohnt endlich mal ein Au Pair von Cultural Care hier in Long Valley!!! Entweder, die anderen, die hier angeblich sein sollen verstecken sich oder es gibt hier doch keine, außer Larissa, Denise und mich (was ich eigentlich für ein kleines Dorf sehr viel finde). Naja, aber ab Freitag kommt eine Thailänderin hier hin! Sie wird das erste Au Pair ihrer Gastfamilie sein und knapp 10 Minuten von mir entfernt wohnen!!!  Ich freue mich schon drauf sie kennenzulernen. In den E-Mails klingt sie auf jeden Fall super nett!

2. Mein LCC wird bald nicht mehr mein LCC sein!!!
Ich habe eine E-Mail bekommen, dass Sonia und Tom, mein LCC-Ehepaar, ab dem 15.2. nicht mehr meine LCCs sein werden  Es steht noch kein Nachfolger fest, ich weiß aber, dass sie bei den Gasteltern in unserem Cluster gefragt haben, ob die nicht den LCC-Job übernehmen möchten! Ich hoffe aber, dass das Cluster nicht aufgelöst und aufgeteilt wird, denn irgendwie fande ich es schon schön mit den ganzen lieben Au Pairs!


Naja, jetzt mal zu dem was heute so passiert ist.
Ich hatte heute eine sehr schwierige Zeit mit Emily, weil sie einfach nicht zu ihrer "Drawing & Paiting" Klasse gehen wollte. Sie ist hochgerannt, hat sich im Zimmer ihrer Eltern versteckt, hat geschrieen und geheult...irgendwann konnte ich sie dann doch ins Auto zerren und dann war's endlich vorbei, nachdem sie noch ein paar Tränen vergossen hat. Heute abend war sie dann allerdings total geschockt, dass sie von Betsy und mir bestraft wurde und hat wieder angefangen zu heulen...also eigentlich hatte Betsy keinen schönen Geburtstag...
Naja, auf jeden Fall haben Emily und William Betsy beide ein Bild gemacht mit Stickern und Emily hat ein Foto von William, Betsys Patenkind und ich draufgeklebt und das war echt toll! Ich habe einen Teller gekauft, den die Kids und ich dann zusammen bemalt haben und darüber hat sie sich auch sehr gefreut und direkt ihren Geburtstagskuchen davon gegessen...auf den Geburtstagskuchen bin ich auch überaus Stolz! Ich habe Betsy nämlich eine "Philadelphia-Torte" nach deutschem Rezept gemacht. Glücklicherweise gibt es hier alle zutaten, außer Sahnesteif, Vanillezucker und rotem Tortenguss sodass es so geschmeckt hat wie in Deutschland
Betsy hat sich voll gefreut und ich mich auch, weil ich endlich mal wieder meinen Lieblingskuchen essen konnte!!!

Ansonsten gibt es hier nicht wirklich was Neues.
Muss morgen mal mit meinem Homework Assignment für's College anfangen. Ich muss den Film "The Secret Garden" gucken und dazu Fragen beantworten und dann muss ich auch noch ein Beobachtungsprojekt an einem Kind durchführen, dem gerade etwas vorgelesen wird und dazu fahre ich morgen mittag zu Larissa.
Und dann muss ich ja auch noch irgendwann packen!!! Ist schon nicht so leicht das Leben hier  Alles ganz schön busy.


Liebe Grüße aus New Jersey an euch, in welchem Teil der Welt ihr euch auch immer gerade befindet!
Daniela


24.1.07 04:43


College

Hey
ich wollte euch nur schnell wissen lassen, dass ich heute meinen ersten Kurs an einem amerikanischn Community College mitgemacht habe.
Um 18 Uhr ging's los mit meinem "Children's Literature" Kurs und es hört sich echt interessant an. Ich muss mir jetzt auch schon einen Film angucken ("The Secret Garden" und ein Kind beim Vorlesen beobachten. Das geht ja noch aber trotzdem geht's hier auf einmal richtig los - ganz nach dem Motto "wenn schon, denn schon"
Meine Professorin ist auf jeden Fall total nett und lustig!
Im Februar machen wir dann auch mal einen Field-Trip und haben dann eine Führung durch eine Kinderbuchabteilung bei Barnes & Nobels  (ein großere Buchladen - für die die es nicht wissen)...
Ich denke, dass der Kurs schon spaßig wird...
Ich gehe jetzt schlafen!
Liebe Grüße und bis bald, Daniela
23.1.07 04:52


mal wieder ein paar Fotos!











Larissa und ich an New Year's Eve


Der Times Square an New Year's Eve


Daniela, Larissa, Monika und ich


Ich im Central Park

19.1.07 22:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de