Herzlichen Willkommen zu meinem neu gestaltenten Blog!!! Ich hoffe es gefällt euch und ihr lest auch weiterhin fleißig!!!

Navigation

MyBlog
Über...
Gästebuch
Kontakt
meine MySpace Page
Mein Tagebuch bei AuPairUSA.de
OSC
Photoslideshow
Videos
link
More links coming soon!!!
host ; made by
Abschiedsparty!!!

Hallo,

mein Titel hört sich ja ganz schön traurig an! Aber es ist (leider) wahr! Gestern (Samstag) hat meine Gastfamilie mir meine Abschiedsparty hier in den USA organisiert! Das vergangene Wochenende war dann auch mein letztes ganzes Wochenende hier in New Jersey.
Am Donnerstag werde ich dann mit meiner Gastfamilie, bzw. mit meiner Gastmutter und den Kids, in den Urlaub nach Cape Cod fahren.
Aber jetzt erstmal ein "Bericht" von meiner Party und dem Rest des Wochenendes!
Am Freitag abend habe ich Dape, meine Freundin, die ich schon seit dem Kindergarten kenne, vom Bahnhof abgeholt.
An dem Abend haben wir dann Monika getroffen und waren zuerst im Stardust Diner in Hackettstown essen. Das Essen war nicht soooo toll, aber das Design war ganz cool. Sah halt aus wie so ein amerikanischer Diner. Danach waren wir dann im Kino und haben "Evan Almighty" geguckt. Dieser Film ist echt lustig. Für alle, die ihn nicht kennen: Es ist ein verwandter Film zu "Bruce Almighty". Evan wird halt zu Noah und soll eine Arche bauen. Der Film ist echt lustig.
Dann war es auch schon spät genug und Dape und ich lagen noch ewig in meinem Bett und haben Fotos geguckt und uns unterhalten. Am Samstag morgen haben wir dann einen kleinen Spaziergang durch meine Nachbarschaft gemacht und dann hat Monika uns abgeholt und ist mit uns zum Wal Mart, TJ Maxx usw. gefahren. Ich habe dann endlich einen neuen Badeanzug gefunden und das Abschiedsgeschenk für meine Gastfamilie! Ich werde ihnen ein kleines Scrapbook mit schönen Fotos aus dem Jahr schenken.
Danach waren wir dann bei mir und um 16 Uhr ging meine "Party" offiziell los. Anna und Annegret sind allerdings erst so um 17 Uhr gekommen. Ich hatte am Freitag mit den Kindern Cupcakes gebacken und die haben wir dann auch gegessen. Meine Gastfamilie hat uns dann ein paar Burger, Würstchen und Hot Dogs gegrillt und danach gab es meinen "Abschiedskuchen"!
Gegen 20:30 Uhr sind wir dann nach Chester gefahren.
In Chester war nämlich "CARNIVAL". Wir haben dann zu erst den Fire Truck Ride gemacht. Weil das ein Fundraiser für die Feuerwehr von Chester war, hat die Feuerwehr dann auch eine Mitfahrangelegenheit AUF dem Feuerwehrwagen angeboten. Wir saßen wirklich oben auf dem Wagen und der Truck ist mit Blaulicht und Sirene durch die Main Street von Chester gefahren. Das hat vielleicht Spaß gemacht!!! :D
Andere Karussels konnten wir aber leider nicht mehr fahren, weil keine Tickets mehr verkauft wurden und die Kirmes dann auch bald zugemacht hat.
Naja, aber egal.
Am Sonntag waren Dape und ich kurz im Zentrum von Long Valley und wir haben mir ein Long Valley T-Shirt gekauft. Danach waren wir in Chester, was auch echt schön war und dann war es auch schon Zeit für Dape nach Hause zu fahren.
Naja, so ist das halt! Morgen muss ich dann auch wirklich mit dem Packen anfangen!!! Und die ganze Woche durchhalten!
Morgen vor einem Jahr (02.07.2006) war Dapes, Natis und meine Abschiedsparty! Es ist einfach unglaublich, dass es schon soooo lange her ist!!!!
Ich melde mich bald mal wieder!!!
Bis bald und ganz liebe Grüße,
Daniela :D


Monika, Larissa und ich

Gruppenfoto!!!

mein Abschiedskuchen

Auf der Kirmes in Chester! Juliane, Denise, Dape, Larissa, Monika und ich


2.7.07 04:05


Top of the Rock

Hallo meine Lieben,
ich wollte euch mal schnell von meinem letzten Wochenende erzählen.
Sooo spannend war es bis zum Sonntag jetzt nicht, aber egal ich fange mal mit dem Samstag an.
Ich bin Mittags mit Larissa los gefahren und wir waren dann bei Michael's und Wal Mart um für's Scrapbooken einzukaufen. Danach war ich noch allein bei Marshall's und habe dort jetzt entgültig mein Kleid für die goldene Hochzeit meiner Großeltern gefunden.
Naja, danach musste ich dann auch wieder nach Hause und auf die Kids aufpassen.
Abends kam Larissa dann vorbei und wir haben gescrapbookt. Larissa hat dann auch bei mir geschlafen, weil wir am nächsten morgen früh in die City gefahren sind. Naja, ich habe dann um 8:10 Uhr Monika abgeholt und um 8:45 Uhr fuhr unser Bus in Gladstone los. Wir müssen von Gladstone aus, nämlich jetzt immer mit dem Bus bis nach Summit fahren und von dort aus dann mit dem Zug. Naja, als wir in NYC angekommen sind ging's dann auch direkt los in Richtung Rockefeller Center. Wir haben uns dann unsere Tickets gekauft und mussten auch kaum warten um in den Aufzug zu kommen. Es geht dort ganz anders zu als am Empire State Building. Die Aussicht von dort oben ist total klasse. Man sieht halt das Empire State Building, den Central Park und auch ganz klein die Freiheitsstatue! Es war echt soo toll da oben! Wir haben auch echt schönes Wetter erwischt und es war einfach auch total klasse, dass man auf dem ganz oberen Level keine Gitter oder Scheiben vor der Sicht hat!
Hier ein paar Fotos:



Larissa, Monika und ich - man sieht die Freiheitsstatue sogar ganz klein zwischen Larissa und Monika!


Larissa ist, nach dem wir auf Top of the Rock waren, noch im Musical "Beauty and the Beast". Monika und ich waren in der Zeit im M&M Store am Times Square, bei Macy's und in der Manhattan Mall. Danach ist Monika dann auch schon bald in den Urlaub gefahren. Sie ist momentan in Philadelphia und Washington D.C. und kommt am nächsten Sonntag wieder.
Larissa und ich sind dann alleine wieder zurückgefahren.
Naja, sonst gibt's auch nicht so viel zu berichten. Es ist sonst alles beim Alten. Am nächsten Sonntag werde ich mich dann wohl wieder mit Nati in NYC treffen!!!
Naja, ich weiß jetzt auch gerade nicht was ich noch schreiben soll, deswegen höre ich einfach mal auf!
Ich wünsche euch allen noch einen tollen Tag!
Bis bald und ganz liebe Grüße!
Daniela

21.6.07 19:15


BITTEN

Hey,
ich wollte nur kurz berichten, dass ich heute in der Livingston Mall war und mal wieder bei Steve & Barry's um Klamotten von Sarah Jessica Parker einzukaufen.
Nachdem ich Larissa heute morgen nämlich mein Top gezeigt hat, dass ich schon am Sonntag gekauft habe und ihr alles über die Klamotten erzählt habe, war sie Feuer und Flamme und wollte auch unbedingt dort shoppen. Gesagt - getan! Um halb 7 ging's los und wir haben auch ganz schön lange in dem Laden gebraucht, denn über jedes angezogene Teil musste natürlich erstmal in der Gruppe (Larissa, Monika und ich) gesprochen werden. Ich habe letztendlich noch zwei Tops und einen Gürtel gekauft. Monika und Larissa jeweils noch ein paar mehr Sachen, aber es war auf jeden Fall lustig

Für alle die, die sich noch in Deutschland befinden, bzw. mal gucken wollen was SJP so für Klamotten in ihrer Linie "BITTEN" hat, hier der Link zu der Website:http://www.bittensjp.com
Das war's dann erstmal...
Liebe Grüße und bis bald, Daniela

Hier noch ein "kleiner" Ticker:

12.6.07 05:54


Ein Wochenende bei Dape

Hallöchen!
Ich hoffe, dass ihr alle ein tolles Wochenende hattet!!!
Hier kommt der Bericht von meinem Wochenende, dass ich ja bei Dape, meiner Freundin, die ich schon seit der 1. Klasse kenne, in Larchmont, NY verbracht habe.
Am Freitag abend hat Larissa mich netter weise zum Bahnhof gebracht und um 7:02 Uhr hat sich mein Zug auf in Richtung NYC gemacht. Auf der Hälfte der Strecke oder so, habe ich Hanna getroffen, sie ist ein Au Pair, dass ich am Anfang meines Jahres getroffen habe und dann aber "aus den Augen verloren habe". Sie war mit einer Freundin auf den Weg in die City. Naja nachdem ich in der Penn Station angekommen bin, bin ich auch schnellstes zum Grand Central Terminal gefahren (mit der U-Bahn) um meinen Zug nach Larchmont um 9:40 Uhr noch zu erreichen. Das hat auch alles super geklappt und um 10:15 Uhr kam mein Zug auch pünktlich in Larchmont an, wo Dape schon am Bahnhof auf mich wartete.
Dape hat mir dann erstmal eine kleine Stadtrundfahrt gegeben und da wurde mir schon klar, dass Larchmont etwas anders ist als Long Valley. Es gab so viele Restaurants und Geschäfte und Bars...Bei Dape zu Hause angekommen habe ich dann ihre Gasteltern getroffen. Es war auch das einzige Mal, dass ich Dapes Gastmutter gesehen habe, denn sie ist am Samstag morgen früh mit ihrer ältesten Tochter zur College Reunion nach Upstate New York gefahren.
Dape und ich sind dann auch hoch in Dapes Zimmer gegangen und sind schlafen gegangen. Am nächsten Morgen hat Mary Ellen (6), das jüngere Mädel, auf das Dape aufpasst, auf uns gewartet und war ganz aufgeregt mich kennenzulernen. Ich habe dann auch Frankie (10) kennengelernt und dann sind Dape und ich nach dem Frühstück los gelaufen.
Dape hat mir nochmal alles in Larchmont gezeigt (zu Fuß!) und wir sind dann auch direkt ans Wasser gegangen. Später haben wir uns mit zwei anderen Au Pairs getroffen, Randy und Simone. Simone war auch mit mir in der Au Pair Schule. Wir waren dann in einem Park direkt am Wasser bis Simone zurück musste um auf die Kinder aufzupassen. Dape und ich sind dann auch wieder zu Dape gegangen und haben dort relaxt, bis Simone angerufen hat, dass sie fertig ist mit arbeiten und wir los zum Diner konnten. Wir sind dann nach Mamaroneck ins Diner gefahren und danach nach New Rochelle und haben uns dort Spider Man 3 im Kino angeguckt. Der Film war auch erst Mitternacht zu Ende und als Dape und ich wieder zu Hause waren, sind wir auch müde ins Bett gefallen!
Am Sonntag morgen mussten Dape und ich auch schon wieder früh aufstehen, weil Dape zu ihrem Au Pair Meeting musste, dass um 10 Uhr anfing. Nach dem Au Pair Meeting ging's dann für Dape und mich ab nach New York City!
Der Weg dahin stellte sich aber schwieriger da als gedacht. Als wir in den Bahnhof in New Rochelle einfuhren, wie saßen ja schon seit Larchmont im Zug, standen auf einmal Massen von Menschen auf dem Bahnsteig, die in unseren Zug einsteigen wollten. Der Zug wurde dann halt auch unglaublich voll und wir erfuhren auch schnell warum.
In dem Expresszug von New Haven, CT zur Grand Central Station gab es wohl einen Streit, der dann ausartete und wo ein Messer gezückt wurde und ein Mann dann wohl in den Arm gestochen wurde. Dieser Expresszug wurde dann wohl geräumt und alle Passagiere in unseren Zug umgeleitet. Naja, da dauerte die Fahrt dann statt 35 Minuten schnell mal eine Stunde!
Als Dape und ich dann noch der ganzen Aufregung in NYC angekommen sind, ging es zuerst in die Penn Station um meine Tasche dort abzugeben. Danach sind wir mit der U-Bahn runter nach Greenwich Village gefahren und sind dort wieder einmal zur Magnolia Bakery gegangen. Dape war dort noch nie und ich musste ihr das ja wohl mal zeigen...
Danach sind wir wieder zur 34. Straße gefahren und sind etwas shoppen gegangen. Dape wollte ein paar Tops und Shorts bei H&M kaufen, weil sie im Juli ihre Westküsten Tour macht. Danach ging's dann zu Steve & Barry's, weil es dort jetzt die Clothing Line von Sarah Jessica Parker gibt. Kein Teil der Linie kostet über 20 $ und ich habe mir da auch gleich mal ein Top gekauft...
Naja, danach bin ich dann auch wieder zurück nach New Jersey gefahren.
Dape kommt mich nun vorraussichtlich am Wochenende 30.06/01.07. besuchen, denn dann ist hier auch miene Farewell Party.

Naja, ich wünsche euch allen jedenfalls eine tolle Woche :D
Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Long Valley, sendet euch
Daniela...

11.6.07 20:01


Ein sonniger und warmer Tag in Long Valley

Hallo meine Lieben,
oh mein Gott, ich bin stolz auf mich - zwei Einträge in zwei Tagen...ein super Durchschnitt im Gegenteil zu meiner jüngsten Vergangenheit
Ich dachte ich hinterlasse euch einen kurzen Bericht, bevor ich heute abend einen Zug nach New York nehme und das Wochenende bei Dape in Larchmont, NY verbringe.
Viel gibt's nichts Neues aber dieses Wetter ist wirklich mal einen Bericht wert.
Vom Haus aus gesehen sieht alles super aus: Die Sonne scheint, der Himmel ist blaum und es sind nur kleine, weiße Wolken zu sehen. Aber sobald man das Haus verlässt denkt man, dass man gleich dahinschmilzt! Momentan sind es ca. 32°Celsius, laut Wetterbericht fühlt es sich allerdings an wie 37°Celsius...
Naja, ich sitze im Haus, wo es wirklich angenehm ist, und gucke One Tree Hill... Das ist immer eine schöne Beschäftigung!!!
Naja, heute abend um 7:02 Uhr fährt mein Zug nach NYC dann in Netcong, NJ los und um 10:15 werde ich dann in Larchmont, NY ankommen! Ich freue mich schon auf das Wochenende und wenn das Wetter so bleibt werden wir es bestimmt schön haben :D 
Ok, ich wünsche euch allen ein ganz tolles Wochenende

Viele liebe Grüße aus dem sommerlichen Long Valley,
Daniela

8.6.07 19:49


Mich gibt's auch noch...

[Stimmung: Happy ]
[Momentan: Watching "One Fine Day" oder auch "Tage wie dieser..." ]
Ja, wie es der Titel schon sagt: Mir ist aufgefallen, dass ich mich schon ewig nicht mehr hier gemeldet habe und ich fühle mich deswegen auch wirklich schlecht...Naja, ich versuche jetzt für euch mal, die letzten Wochen etwas wiederherzustellen!
Mein letzter Eintrag ist über einen Monat her - vom 27.04. - ok, dann lasst mich mal überlegen, was seitdem passiert ist!
Am 30.04. hatte ich das letzte Mal College. Ich habe mein Final Project aber schon am Montag davor abgegeben und so war es nur nochmal eine lustige letzte Stunde mit meiner unheimlich netten Professorin. Mittlerweile habe ich auch mein Zeugnis bekommen und ich habe ein "A" bekommen. Ich find's ganz schön toll.
Am darauf folgenden Wochenende war ich mit Jasmin, Nicole, Denise, Anna, Isabelle, Annegret und Larissa in Point Pleasant Beach, NJ am Strand. Das war toll. Es war zwar noch nicht warm genug um ins Wasser zu gehen (Jasmin und Anna haben es trotzdem gemacht), aber es war schon total lustig und echt toll. Wenn man schon Au Pair in New Jersey war muss man schließlich auch an der New Jersey Shore gewesen sein. Das war dann am Samstag. An dem Sonntag hatte ich mein Au Pair Meeting. Wir waren im Colorado Cafe und haben etwas Western Stimmung aufkommen lassen, während wir Line Dancing gelernt haben. Das war ganz lustig. Danach waren wir dann mal wieder bei Applebee's!!!
Was unter der Woche passiert ist, weiß ich nicht mehr genau, aber ich weiß, dass es am 12. Mai dann "Disco Cruise" von Cultural Care hieß. Larissa, Monika und ich sind morgens mit dem Auto bis nach North Bergen gefahren. Bevor wir rüber nach Manhattan gefahren sind hat Larissa uns noch einen tollen Aussichtspunkt gezeigt von dem man die Skyline von Manhattan super sehen kann. Das war total toll dort
Danach ging's mit dem Bus in die City und direkt zu Madame Tussaud's. Dort war es total super. Wir hatten super viel Spaß uns mit den ganzen Wachsfiguren zu fotografieren...
Danach haben wir uns mit Nati, Isabelle, Veronika und Annka getroffen und sind zur Magnolia Bakery gefahren und etwas durch Greenwich Village gelaufen  Larissa musste sich irgendwann verabschieden, weil sie abends arbeiten musste, aber wir anderen sind irgendwann wieder hoch zum Times Square gefahren und haben uns in den Au Pair Haufen vor Pier 83 gesellt und auf den Anfang vom Disco Cruise gewartet. Der Cruise war echt toll, auch wenn ich von der Disco nicht viel mitbekommen habe, aber man konnte die ganze Skyline super sehen und wir sind auch recht nah an der Freiheitsstatue vorbeigefahren...
Danach gibt's erstmal nichts aufregendes mehr zu erzählen. Am 16.5. sind Betsys Eltern auf ihrem Weg von Florida nach Cape Cod bei uns vorbeigekommen. Am Freitag habe ich Betsy dann zum Flughafen gebracht, weil sie und Ken für's Wochenende in Miami waren.
Das darauffolgende Wochenende war dann wieder spannender! Freitags war ich mit Larissa, Denise, Isabelle, Anna und Adriana im Kino wir haben natürlich "Pirates of the Caribbean: At World's End" geguckt. Dieser Film ist ja wohl richtig, richtig toll. Aber ich muss sagen, dass ich Orlando Bloom lieber mag als Johnny Depp...Am Samstag war ich mit Monika in New York City. Wir sind morgens früh gefahren, sind dann etwas shoppen gegangen und waren dann in der 2 Uhr Vorstellung von "Legally Blonde - The Musical"!!! Dieses Musical ist sooooo toll. Einfach nur lustig und die Lieder sind echte Ohrwürmer! Im Musical spielen sogar zwei Hunde mit. Da die beiden Legally Blonde Filme ja auch zu meinen Lieblingsfilmen gehören, hat mir das ja sowieso gefallen.
Am Sonntag war ich dann erst etwas shoppen, bei Marshall's und habe dann gleich mal ein Kleid für die goldene Hochzeit von meinen Großeltern gefunden. Danach habe ich mich mit Denise und Larissa bei China-Buffet getroffen und wir sind dann zu Isabelle nach Hause gefahren, wobei Larissa und Denise bald schon wieder weggefahren sind und ich dann mit Isabelle, Nicole, Anna, Jasmin und Rebecca zu Rebecca gefahren sind und dort gegrillt haben. Der Abend war auch echt total lustig, aber um Mitternacht war es für mich vorbei, weil ich sooo müde war. Die anderen haben noch länger weiter gebarbequet...auch wenn es da eher nicht mehr so um's Essen ging
Am Montag 28.5. war dann hier in den USA ja Memorial Day und ich habe den ganzen Tag nur zu Hause rumgehangen und Filme geguckt. Das war soooo toll. Richtig ausschlafgen konnte ich leider nicht, weil William um 7:50 Uhr in meinem Zimmer stand.
Am Dienstag morgen stand er dann um 6:40 Uhr in meiner Tür um mir zu erzählen, dass seine am abend vorher neu bekommene Nintendo DS nicht funktioniert und der Akku aufgeladen werden muss. Am Donnerstag abend kam der Kens Vater vorbei und blieb bis Montag morgen. Am Freitag morgen ging's für mich wieder früh los. Freitag, 1.Juni 2006 war Williams 6. Geburtstag. Morgens um 6:20 Uhr kam William zu mir ins Zimmer, mit dem Satz: "Here's the 6-year-old!"...ich habe ihm Happy Birthday gesagt und ihr rausgeschickt, denn mein Wecker klingelte erst um 6:50 Uhr. William hat dann aber das ganze Haus aufgewacht und meine Tür offen stehen lassen, also konnte ich nicht wieder richtig einschlafen, sondern nur noch dösen. Naja, am Freitag nach der Schule gab's dann Bescherung für William. Ich habe ihm Pirates of the Caribbean - Lego geschenkt und 3 T-Shirts die er sich gewünscht hat. Am Freitag abend wollte ich dann mit Monika zu Monikas Au Pair Treffen, aber leider wurde das abgesagt, was wir aber erst erfahren haben, als wir über eine halbe Stunde vor dem Minigolf Platz gewartet haben. Monikas LCC hat erst um viertel vor 7 eine E-Mail geschrieben, das Meeting sollte um 8 Uhr anfangen...Naja, Monika und ich waren dann erst mit Denise in einer Bar in Flanders, danach aber noch beim Applebee's.
Am Samstag war dann Williams Geburtstags Party. Es war ein anstrengender aber auch schöner Tag und ne tolle Party für William. Es waren insgesamt 17 Kinder da, unteranderem auch 3 Couisien und Cousins, die William und Emily nicht besonders oft sehen. Ich bin dann abends auch müde ins Bett gefallen, weil es mit den ganzen Kindern und dem heißen Wetter so anstrengend war.
Am Sonntag, also dem 3.06., habe ich mich dann mit Nati und Isabelle in New York City getroffen. Ich wollte ja eigentlich auf's Rockefeller Center, aber das Wetter war zwar warm aber recht bewölkt, also habe ich es lieber verschoben. Wir waren dann wiedermal bei der Magnolia Bakery zum Cupcake essen. Wie wir gehört haben, war Heidi Klum später am Tag auch dort und sind dann etwas durch Downtown gelaufen, was auch echt lustig war. Isabelle ist dann kurzerhand mal zum Frisuer gegangen und wir haben ein bisschen geshoppt. Abends war ich dann um 7 Uhr schon wieder zu Hause und bin dann mit Larissa, Monika, Denise, Isabelle, Anna, Jasmin, Nicole und ihrer Mama noch zum Applebee's gegangen. Das war auch echt mal wieder lustig...wie immer
Dann fing die Woche an, in der wir uns momentan befinden...
Am Wochenende werde ich dann endlich mal Dape besuchen...wir langsam ja auch mal Zeit, weil sich unser Jahr ja schon dem Ende neigt.
Ok, ich wünsche euch allen noch eine tolle Woche und ein schönes Wochenende! Ich hoffe, dass ich mich nach dem Wochenende mal mit einem Bericht melden kann!
Liebe Grüße aus New Jersey,
Daniela

7.6.07 17:36


Die Zeit mit meiner Familie...und danach...

Hallo ihr Lieben,
mir ist heute morgen aufgefallen, wie lange ich schon nicht mehr geschrieben habe und dass ich euch jetzt ja einen ewig langen Eintrag schuldig bin!
Naja, fange ich mal an mit dem Samstag an dem meine Eltern und meine Schwester Annika dann kamen.
Ich habe morgens mit Emily und William draußen gespielt und zur Lunchtime, sind wir dann auch wieder reingekommen und haben nur noch die Nachricht auf dem Anrufbeantworter gehört, dass meine Familie gut in Newark gelandet ist und wohl in ca. 1 – 1 ½ Stunden hier in Long Valley sein würde. Es war dann auch irgendwann soweit, als die Kids gerade am Schaukeln waren, hörten wir ein lautes Hupen und da kam der prollige, bonzige Mietwagen angefahren, der größer ausgefallen ist als gebucht und gedacht
Nach der Ankunft haben sie sich ein bisschen ausgeruht und abends sind wir dann Essen gegangen, denn meine Familie wollte meine Gastfamilie einladen.
Am Sonntag ging's dann schon direkt richtig los! Wir sind losgefahren nach Philadelphia. Das Wetter war leider nicht mehr so gut wie am Samstag, aber es hat wenigstens nicht geregnet.
In Philadelphia haben wir einen Spaziergang in der „Old City“ gemacht und haben alles wichtige gesehen: Die Liberty Bell, die Independence Hall, Betsy Ross's Haus, wo die erste amerikanische Flagge genäht worden sein soll und so weiter. Danach sind wir mit der U-Bahn in einen anderen Teil gefahren. Dort waren wir erst im Hard Rock Cafè was trinken und uns ein wenig die Hochhäuser angeguckt haben. Zum Schluss sind wir noch in der South Street gewesen, was echt interessant war. Als wir wieder zu Hause waren sind wir dann auch alle müde ins Bett gefallen und waren froh, dass der nächste Tag etwas relaxter zuging.
Am Montag habe ich meinen Eltern nur Dinge hier in der Gegend gezeigt. Wir waren bei Wal Mart und danach in Chester, sind dann durch Mendham gefahren und ich hab meinen Eltern und meiner Schwester die überaus großen Häuser gezeigt, die immer größer werden
Danach sind wir dann in die Bridgewater Mall gefahren, was meiner Mama, Annika und mir gut gefiel, meinem Papa nicht so. Von dort aus haben sie mich dann später zum College gebracht und um 9 Uhr auch wieder abgeholt.
Am Dienstag hatte wir wieder einen schön entspannten Tag. Das Wetter war total klasse und wir sind zuerst zu Kohl's gefahren, wo wir ein bisschen eingekauft haben. Später, auf dem Weg nach Morristown, hat mein Papa dann einen Minigolf Platz an der 206 gesehen und wir sind spontan Minigolf spielen gegangen, was auch echt Spaß gemacht hat. Danach sind wir dann nach Morristown gefahren, sind dort noch etwas rumgeschlendert und haben uns schließlich auf den Weg in die Rockaway Mall gemacht, die ich ihnen auch noch zeigen wollte. Um ca. 19 Uhr haben wir uns dann auf den Weg nach Hackensack gemacht, denn dort wollten wir in der Cheesecake Factory mit Larissa, ihren Eltern und ihrem Bruder essen gehen. Wir dachten, wir könnten schonmal an einen Tisch, bevor die da waren, aber Pustekuchen...wir mussten warten, bis alle da waren und sie haben uns den Tisch, der zu der Zeit frei war, nicht gegeben. Wir haben dann bis ca. 20 Uhr oder vielleicht auch noch etwas länger gewartet, dass endlich ein Tisch für 8 Personen frei wurde und dann war es ein Wettlauf mit der Zeit, denn Larissa sagte, dass sie in ca. 5 Minuten da sei und der Mann sagte, dass sie uns den Tisch für 5 Minuten frei halten würden. Zum Glück, hat alles geklappt und wir hatten einen schönen und langen Abend.
Am Mittwoch morgen machen wir uns um ca. 8 Uhr auf nach Boston. Die Fahrt war nicht so schön, weil das Wetter echt doof war und aus unserer geplanten Pause in New Haven (Yale) wurde auch nicht viel. Wir waren zwar da, aber sind dann nach ca. 30 Minuten wieder veschwunden
Obwohl das Wetter auch in Boston noch blöd war, entschlossen wir uns trotzdem in die Stadt zu fahren und unser Glück zu versuchen, wir wollten nämlich eine der berühmten „Boston Duck Tours“ machen. Naja, später hat's dann angefangen zu schneien und wir haben uns gedacht, dass wir die Tour lieber auf den nächsten Tag verschieben. Wir sind dann etwas durch's Prudential Center und ein anderes sehr teueres Einkaufszentrum gelaufen und sind später in der California Pizza Kitchen essen gegangen. Am Abend hab ich noch die Entscheidung von American Idol gesehen und mein Liebling Gina ist rausgeflogen
Der nächste Tag sah dann schon vielversprechender aus. Es war zwar immer noch sehr kalt, aber wenigstens hat es nicht mehr geschneit.
Wir sind dann wieder in die Stadt und haben morgens direkt die Ducktour gemacht. Der Bus/Boot war so voll, dass Papa und ich draußen sitzen mussten, aber wir hatten eine Decke, was es erträglicher machte. Die Tour war echt lustig und hat viel Spaß gemacht. Nach der Tour haben wir eine Walking Tour durch den historischen Teil Bostons gemacht und sind auch bis ganz zum Schluss gegangen, was nur die wenigstens gemacht haben. Der Schluss war das Bunker Hill Monument. Uns war aber auch allen so kalt, dass wir nicht mehr lange draußen irgendwo bleiben wollten. Wir sind dann auch relativ schnell nach Hause gegangen, natürlich nicht bevor wir noch im Hard Rock Cafè was trinken waren
Der nächste Tag war dann wieder ein Reisetag, denn von Boston zu den Niagara Fällen hat Mapquest uns 7 ½ Stunden Fahrzeit vorhergesagt. 
Abends irgendwann kamen wir dann in Niagara Falls, NY an und bezogen unser Hotel. Meine Schwester wollte nicht zum Dinner ausgehen und so gingen Mama, Papa und ich allein, was uns, wie konnte es auch anders sein, ins Hard Rock Cafe brachte. Die Fälle guckten wir uns an dem Abend aber nicht mehr an, dafür hatten wir uns den ganzen Samstag freigehalten.
Am nächsten morgen war das Wetter wenigstens nicht verschneit, auch wenn die Sonne nicht geschienen hat, aber es war arschkalt!!!!! Als wir näher an die Fälle kamen musste ich sogar meine Pulli-Kapuze aufsetzen, damit ich nicht sofort erfriere. Aber die Niagara Fälle waren einfach toll. Vor den amerikanischen Fällen hatten sich hohe Schnee – und Eisberge gebildet, was einfach atemberaubend aussah. Wir gingen auf die amerikanische Aussichtsplattform, und auf eine Insel von der wir dann auch die kanadischen Fälle sehen konnten. Weil es so kalt war und manche Aussichtsplätze voll mit Schnee und Eis, waren diese leider gesperrt und so konnten wir nicht direkt an die Fälle. Als meine Schwester und ich schon halb erfroren waren und wir beschlossen hatten ins Hotel zurückzukehren, beschlossen meine Eltern noch auf die kanadische Seite zu gehen. Viel Spaß! Meine Schwester und ich hatten genug und sind zurück ins Hotel zum Postkarten schreiben.
Irgendwann kamen meine Eltern dann wieder, zeigten uns ihre schönen Fotos und der Tag war dann auch schon fast zu Ende, nach dem erneuten Essen im Hard Rock Cafè ging es im dunkelen noch einmal zu den Wasserfällen, denn im dunkelen wurden sie beleuchtet. Das sah wirklich sooo toll aus, war aber leider schwierig zu fotografieren
Dann kam Ostersonntag, der für uns wieder ein Reisetag war. Wir führen gegen mittag in Niagara Falls los, nachdem wir noch im örtlichen Aquarium waren. Gegen 20 Uhr waren wir dann wieder zu Hause und bekamen gerade noch etwas vom Osterkuchen meiner Gastfamilie ab Wir sind dann auch bald ins Bett, vorallem ich, weil ich am nächsten morgen schon wieder arbeiten musste.
Der Montag war ganz cool, weil nicht nur ich da war um mit den Kindern zu spielen, sondern auch meine Eltern und Annika. So konnte ich die Sachen etwas zusammenpacken, die ich meinen Eltern mitgeben wollte. Alle meine bisher fertigen Scrapbooks wurden mitgegeben, ein paar Winterklamotten, meine Winterstielfel und soweiter. Nur meine Skihose habe ich vergessen, wie mir jetzt auffiel!
Am Montag abend hatte ich wieder College, ich ging aber früher aus dem Unterricht, um zu meinem Au Pair Treffen mit meinem neuen LCC zu gehen. Das treffen war echt lustig und mein LCC echt nett!
Am Dienstag war dann der Tag des vorläufigen Abschieds wieder gekommen, denn meine Familie würde bis zum Samstag in New York City sein.
Der Rest der Woche verlief hier zu Hause total normal! Die Kinder hatten frei, ich habe so viele Playdates wie möglich für sie organisiert und am Freitag kam Meghan, Emily's Freundin aus Babytagen, mit ihrem Au Pair vorbei.
Samstag fuhr ich dann nochmal in die City um von meiner Familie für die nächsten 3 ½ Monate Abschied zu nehmen. Zuerst machten wir aber noch etwas Sightseeing. Wir gingen zum UN-Gebäude und haben dort Briefmarken mit einem Foto von meiner Schwester und mir machen lassen, wir waren im Central Park und bei Bloomingdale's. Um 6 waren wir pünktlich wieder am Hotel, wo der Shuttle meine Familie zum JFK Flughafen bringen sollte. Der kam leider ne halbe Stunde zu spät, aber meine Familie erreichte den Flug in New York noch ohne Probleme, weil der ohnehin verspätung hatte. Nur mit dem Anschlussflug in Amsterdam wurde es dann nichts, so mussten sie mit dem Zug von Amsterdam nach Osnabrück fahren und wurden dort von meiner Tante abgeholt.
Am Sonntag habe ich mich dann mit Larissa und Monika getroffen und wir haben „The Holiday“ geguckt und uns unterhalten. War mal wieder ganz schön.
Das Wetter war hier seid Sonntag unausstehlich. Zum Glück hatten wir hier keine so schlimme Überschwemmung wie es sie in anderen Teilen von New Jersey gab, aber einige Straßen waren hier am Sonntag abend schon gesperrt und die Kinder hatten am Montag morgen einen um 2 Stunden verspäteten Schulanfang. Als ich dann am Montag abend zum College gefahren bin war eigentlich alles wieder ok. Es hat zwar noch manchmal, mehr, manchmal weniger geregnet, aber das war nicht so schlimm. Als ich dann zum College kam waren nur 5 Leute + meine Professorin dort und ich kam ca. 5 Minuten zu spät. Nachdem ich ungefähr 15-20 Minuten da war, war der Unterricht auch schon vorbei und ich konnte wieder nach Hause fahren! Toll!!!! :?
Naja, jetzt ist Mittwoch und am Sonntag ist dann der Scavenger Hunt in NYC!
Ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche und wenn ihr auch blödes Wetter hattet schöneres Wetter!!
Liebe Grüße aus Long Valley und bis bald,
Daniela

P.S.: Also, gestern war der 17.4. - dass heißt, dass ich jetzt schon seit 9 Monaten hier bin und mein Au Pair Jahr in 3 Monaten offiziell zu Ende ist!!!
Ich muss auch bis zum 1.5. meine Rückflugwunschdaten wählen!!! :shock:

Um euch die drei Fotos anzugucken, die ich posten wollte, guckt euch dóch bitte auf dieser Seite den Eintrag an:
http://www.aupairusa.de/diaries/weblog.php?w=43

 

18.4.07 14:45


Die letzten Tage...

Hallo meine Lieben,

ich wollte mal kurz von den letzten paar Tagen und halt dem Wochenende berichten...
Mein Gastvater ist jetzt schon seit Donnerstag auf Geschäftsreise, deswegen habe ich Freitag abend auf William aufgepasst, als Betsy und Emily zum Square Dance von den Girls Scouts gegangen sind.
Am Samstag morgen habe ich dann auch noch kurz auf die Kinder augepasst, als Betsy beim Tennis war und bin dann um 11:50 Uhr mit dem Zug in die City gefahren. Um 2 Uhr habe ich mich dort dann mit Nati getroffen. Wir sind nach Greenwich Village gefahren und haben uns in die Schlange von der Magnolia Bakery gestellt um Cupcakes zu kaufen.Diese Cupcakes sind ja sooooo lecker! Alle die mal nach NYC kommen und etwas Zeit haben was anderes zu machen, als normales Sightseeing, sollten mal dort hin und Cupcakes kaufen!!! LECKER!!!
Nati und ich haben uns dann halt in einen kleinen Park gesetzt und unsere Cupcakes gegessen und sind danach durch Greenwich Village und SoHo gelaufen.
Nati musste dann um 19 Uhr wieder zurück nach Hause fahren.
Als Nati weg war habe ich mich dann mit Larissa und ihrer Familie getroffen, die schon seit letzten Freitag hier sind. Wir waren dann aber auch nur kurz zusammen in der Manhattan Mall was Essen und dann sind wir alle nach Hause bzw. zum Hotel gefahren...
Am Sonntag habe ich meine Westküsten-Urlaubsfotos von Wal Mart abgeholt und mich danach mit Monika zum Scrapbooken getroffen. Das hat echt Spaß gemacht und ich bin sogar mit meinen San Franicisco Fotos fertig geworden. Mittlerweile habe ich das ganze Scrapbook vom Urlaub fertig! Das war vielleicht ne Arbeit...
Abends haben Monika und ich uns dann mit Anny und Anna beim Applebee's getroffen und haben dort Dinner gegessen.
Am Sonntag war sooo tolles Wetter. Mir ist dann auch das erste Mal aufgefallen, wie lange es hell bleibt, denn es war bestimmt bis 19 Uhr hell! Voll toll!
Am Samstag kommen dann auch schon meine Eltern und meine Schwester zu Besuch!

Bis dahin, liebe Grüße aus New Jersey,

Daniela
28.3.07 18:17


Das Wochenende!

Hey @ all,

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende, ob mit Schnee oder ohne...
Ich hatte am Wochenende ja sturmfrei, weil meine Gastfamilie ein Wochenende skifahren war.
Am Freitag morgen hat es dann ja schon angefangen zu schneien. Deswegen hatten die Kinder dann auch Schulfrei und Williams Computerklasse am Morgen ist auch ausgefallen. Wir waren also dann sozusagen zu Hause vom Schnee eingeschlossen, denn irgendwann wurde es auch so schlimm, dass man nirgends mehr hinfahren wollte.
Meine Gastmutter kam dann um halb zwei nach Hause, weil ihr der Schnee auch zu schlimm wurde. Sie fing dann an zu packen und mein Gastvater kam ca. 1 Stunde später und dann sind sie bei dem Schnee auch direkt losgefahren! Ich war also am Freitag ab halb drei allein  Ich hab's mir dann auf dem Sofa gemütlich gemacht und irgendwann mal geguckt ob wir was zu essen haben...aber irgendwie gab's nichts, also hab ich mir ne Pizza bestellen und der Pizzamann kam auch nach ungefähr 1 Stunde  Larissa wurde auch kurze Zeit später von ihrem Gastvater gebracht. Wir haben es uns dann gemütlich gemacht und "Bridget Jones: The Edge of Reason" geguckt. Später haben wir dann noch "She's the Man" geguckt. Larissa hatte den vorher schon zweimal gesehen und wollte unbedingt, dass ich den jetzt auch zu sehen bekomme, weil sie ihn so toll findet. Und ich muss sagen, dass er auch echt gut ist
Irgendwann um 2 Uhr sind wir dann auch mal eingeschlafen, es hat zu der Zeit immernoch geschneit!
Am nächsten Morgen als wir wieder aufgewacht sind hat die Sonne gescheint und der Schneeflug ist auch schon dagewesen, um unseren Driveway freizumachen.
Wir haben uns dann Frühstück gemacht und irgendwann etwas später kam Monika dann auch vorbei.
Monika und ich haben dann Larissa nach Hause gebracht, weil sie noch was für's College machen wollte und haben auf dem Weg auch gleich Denise eingesammelt. Monika, Denise und ich sind dann zu Kohl's und zu Wal Mart gefahren. War ganz cool und ich hab auch noch ein paar Scrapbooks gekauft und so weiter. Später waren wir noch beim Shop Rite um für Monikas und mein Dinner einzukaufen und danach beim Blockbuster. Wir wollten eigentlich "The Holiday" ("Die Liebe braucht keine Ferien" ausleihen, aber der war total "ausverkauft"  Dafür haben wir dann "American Dreamz" ausgeliehen.
Wieder zu Hause haben wir uns dann unsere Ofenkartoffeln und Chicken gemacht und haben uns dann hingesetzt und unseren Film geguckt.
Danach haben wir uns auch noch "Jersey Girl" angeguckt und ich muss sagen, dass der Film wirklich total toll ist
Wir sind dann hoch gegangen und haben uns ins Bett gelegt und Monika hat dann auch noch "She's the Man" geguckt, weil Larissa ihr gesagt hat, dass sie ihn UNBEDINGT gucken muss. Ich bin aber dann auch schonmal eingeschlafen
Am nächsten Tag haben Monika und ich eigentlich nichts gemacht außer Fernsehen gucken. Ab 4 Uhr kam dann "Titanic" und das war soooooo toll! Um 5:45 Uhr kam meine Gastfamilie dann wieder. Wir haben etwas Pizza mit ihnen gegessen und weiter Titanic geguckt. Danach war das Wochenende dann auch zu Ende und Monika ist nach Hause gefahren. Ich bin dann hoch in mein Zimmer gegangen und hab noch ein bisschen an meinem Scrapbook gearbeitet.
Am Montag war dann alles wieder normal. Die Kids waren in der Schule...nach der Schule waren William und ich draußen und haben einen Schneemann gebaut (Charlie). Als wir dann wieder drinnen waren und Chase draußen hat er den Schneemann aber auch gleich kaputt gemacht
Abends hatte ich dann wieder College. Ich hab mein Kinderbuch zurückbekommen und ich habe 95% bekommen  Hätte ich nicht gedacht, weil ich finde, dass die anderen Bücher teilweise viel besser sind und meine Illustrationen einfach nicht so toll sind...aber naja, ich habe mir jetzt auch nicht so viel Mühe gegeben
Ok, hier noch ein paar Fotos:

William, Charlie und ich (by the way, William nennt alles und jeden Charlie, wenn man ihn fragt, was für einen Namen er der Sache denn geben möchte  )


William und Charlie

Liebe Grüße und bis bald, Daniela
20.3.07 13:55


Schnee

Hey ihr,

also heute gibt's eigentlich nicht viel zu berichten, denn ich habe bis jetzt noch nicht viel erlebt! Seit heute morgen schneit es durch!!!
Es liegen jetzt vielleicht schon so knapp 20 cm Schnee und das ist jetzt auch einfach nicht mehr schön!
Meine Gastfamilie ist trotzdem auf ihren Skitrip gefahren und Larissa wurde auch gerade von ihrem Gastvater vorbeigebracht - also ist der Abend nicht so langweilig!
Aber der Schnee liegt mich trotzdem auf! Hoffentlich wird es morgen besser, damit unsere Wochenendpläne nicht ganz ins Wasser fallen - oder besser im Schnee versinken...


Ich hoffe, dass es euch gut geht und das Wetter bei euch etwas besser ist!
Liebe Grüße und bis bald, Daniela

17.3.07 00:38


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de